Lupus Noctis 

(Dressler, Oktober 2022)


Nominiert für den Glauser-Krimipreis und ausgezeichnet mit dem Landshuter Jugendbuchpreis
 

Was als Spiel begann, wird tödlicher Ernst …

Sechs Jugendliche steigen hinab in ein unterirdisches, verlassenes Bunkerkrankenhaus, um den perfekten Nervenkitzel zu erleben. An diesem unheimlichen, nahezu lichtlosen Ort wollen sie ihr Lieblingsrollenspiel Lupus Noctis weiterspielen. Doch schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus: Der Schlüssel zur Tür fehlt – der Ausgang ist versperrt. Ein Versehen? Oder wurden sie in der Dunkelheit eingesperrt?


Wer willst du sein – und wer bist du wirklich?

  • Hochgradig spannender Jugendthriller.
  • Inspiriert vom Rollenspiel Die Werwölfe von Düsterwald, bekannt aus Online- und WhatsApp-Spielen.
  • Genialer Twist vor gruseligem Setting: In einem Bunker aus dem Kalten Krieg kommen die dunkelsten Geheimnisse ans Licht.
  • TikTok-Star, Yoga-Girl oder Asthmatikerin mit Micky-Maus-Shirt – wer sagt die Wahrheit, wer spielt falsch?


Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen
Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen
Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen
Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Den Schauplatz von "Lupus Noctis" gibt es übrigens wirklich. Hier sind Fotos von unserer Recherchetour. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Der gruselige Zweck: Der Bunker sollte im Kalten Krieg als  Hilfskrankenhaus dienen. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Der Bunker ist dank Stahlbetonhülle atomsicher. Er ist 4000 qm groß und liegt 5 m unter der Erde. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Im Ernstfall sollte er Platz für 600 Personen (Patienten und Personal) bieten. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Das Hilfskrankenhaus ist bis heute voll ausgestattet - sogar mit Operationssaal. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Lichtlos und ohne Handyempfang? Das schreit ja wohl nach Thriller! 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

In den Patientenräumen reiht sich Stockbett an Stockbett - Raum für Privatsphäre gibt es da nicht. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Aber was, wenn man aus dem Bunker entkommen möchte? Einer der Notausgänge endet an einer Betondecke ... 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Im Ernstfall hätte man diese mit Werkzeug durchbrechen müssen. 

Hill Stapor Hilfskrankenhaus Gunzenhausen

Und auch der zweite Notausstieg wäre für Kranke und Verletzte nicht wirklich geeignet gewesen ...

Fotos: Steven Feurer

"Lupus Noctis" als Hörbuch: 
ungekürzte Lesung von Julian Horeyseck

Pressematerial

Hier steht die Pressemappe zu "Lupus Noctis" sowie Bildmaterial zu Buch und Schauplatz zum Download bereit. 

Copyright der Bunkerfotos/Autorinnenfotos: Steven Feurer